Florian Schefenacker
ist für Sie da!

  • Was ist Psychotherapie?

    Bei der Psychotherapie handelt es sich um die Behandlung von emotionalen und manchmal auch körperlichen Problemen, oder auch Leiden. Außerdem geht es um die Behandlung von sich selbst oder auch anderen Leid zufügenden Verhaltensweisen. Das Ganze geschieht durch den gezielten und geplanten Einsatz psychologischer Verfahren. Solche Verfahren können verbal oder auch nonverbal angewandt sein. (Vgl. S. 91; Lieb, K. / Frauenknecht, S. / Brunnhuber, S. (2016): Intensivkurs Psychiatrie und Psychotherapie; 8. Auflage; Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag; München)
  • Was ist die kognitive Verhaltenstherapie (KVT)?

    Diese Therapieform geht davon aus, dass das Handeln (körperlich, emotional, geistig) auf erlernte Verhaltens- und Denkmuster zurück zu führen ist. Auch negatives Handeln, Fühlen und Denken ist so durch Erfahrungen oder bisher bewährte Reaktionen und Muster entstanden. In dem Ansatz der kognitiven Verhaltenstherapie geht es darum solche negativen, oder auch dysfunktionalen Denkweisen, aufzudecken und bewusst zu machen. Sind solche dysfunktionalen Gedanken bewusst geht es in weiteren Schritten darum diese Gedanken auf ihre Sinnhaftigkeit und ihre Funktionalität zu überprüfen. Stellen sie sich als nicht funktional, also störend oder belastend heraus, so werden wir für Sie funktionale, also stärkende und helfende Gedanken etablieren und so neue Muster formen. Die KVT ist kein kurzes Tschakka-Seminar vom „Wir-sind-so-genial-und-schaffen-alles!“-Typ. Es wird Zeit benötigen, aber so besteht auch die Aussicht, etwas langfristig nach ihren Bedürfnissen zu ändern. Eines kann diese Methode leider nicht: Alte Verhaltensweisen vergessen lassen. Unser Gehirn ist da um zu speichern und nicht um zu vergessen. Ein Löschen von dysfunktionalen Gedanken kann ich leider nicht „herbeizaubern“.
  • Ein Telefonat oder Mail ist mir etwas unangenehm. Geht es, dass ich einen Termin bekomme und dass alles unter 4 Augen besprochen wird?

    Das geht. Im Bereich KONTAKT befindet sich die Möglichkeit direkt einen Termin zu buchen, ohne den Unannehmlichkeiten von Telefonat oder Mail.
  • Wie läuft denn so eine Beratung oder Therapie ab?

    Grundsätzlich ist eine Beratung oder Therapie immer auf den Einzelnen zugeschnitten und von der jeweiligen Person abhängig. Es gibt folglich keine identischen Therapieverläufe. Der Einstieg in die Therapie funktioniert aber zumeist wie folgt (sofern Sie nicht einfach direkt einen Termin vereinbart haben): Der erste Schritt ist ihre Kontaktaufnahme mit mir. Sie schreiben mir via E-Mail über das Kontaktformular oder direkt an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder Sie rufen mich unter 0160 95544370 an. Sollten Sie mich nicht direkt erreichen, hinterlassen Sie mir einfach ihre Kontaktdaten per Mail oder auf der Sprachbox und ich melde mich so schnell wie möglich bei Ihnen (genaueres unter Kontakt). Wir führen daraufhin ein kurzes Gespräch und klären einen möglichen Termin ab. Vorangestellt an den Termin erhalten Sie von mir per E-Mail schonmal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einen Vertragsentwurf für die Behandlung und einige Hinweise. Das spart uns für den ersten Termin einige Zeit. Beim ersten Termin in meiner Praxis haben Sie die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen über ihre Themen zu sprechen, ich erkläre Ihnen meine Arbeitsweise und muss Sie mit ein wenig Bürokratie (Datenschutz, Behandlungsvertrag, vorgeschriebene Hinweise) behelligen. Wenn wir der Meinung sind, dass das eine vielversprechende Zusammenarbeit wird, legen wir los mit ausführlicher Anamnese und bei Bedarf Diagnostik. Danach legen wir gemeinsam das weitere Vorgehen und ihre Schwerpunkte und Ziele fest.
  • Und ich liege dann bei Ihnen auf der Couch und erzähle. Sie brummen nur mit „Mhm“. Oder wie ist das?

    Sie liegen nicht auf der Couch. In meiner Praxis gibt es keine. Dafür aber bequeme Sessel. Dieses „therapeutische Grunzen“ werden Sie mit Sicherheit hören. Ausser Sie sagen mir von vornherein, dass ich das auf keinen Fall in der Zusammenarbeit mit Ihnen tun soll. Ansonsten stelle ich Ihnen vor Allem sehr viele gezielte Fragen. So können wir den Dingen gemeinsam auf den Grund gehen und bestmöglich an Lösungen für Ihre Probleme arbeiten.
  • Was kostet eine Einheit und wie lange dauert sie?

    Eine Therapie- oder Beratungseinheit dauert 60 Minuten und kostet 85 Euro. Wenn sie mehr als eine Stunde am Stück möchten, so ist dies natürlich möglich und kann gerne vereinbart werden.
  • Meine Arbeitszeit lässt es nicht zu morgens oder Mittags zu Ihnen zu kommen. Können Sie auch Abends?

    Das ist mir bewusst. Ich bevorzuge deshalb auch Termine am späten Nachmittag oder Abend.  Wenn für Sie nur Wochenenden in Frage kommen, so können wir auch Termine an Samstagen vereinbaren.
  • Wie wird bezahlt?

    Direkt im Anschluss an eine Sitzung in bar oder mit EC-Karte. Natürlich gegen Quittung.
  • Bekomme ich eine Rechnung für‘s Finanzamt?

    Auf ihren Wunsch hin erstelle ich eine Rechnung für das Finanzamt, mit Behandlungszeitraum und der bezahlten Summe, sowie ihren Daten und den Daten meiner Praxis. Eine Diagnose ist dort selbstverständlich NICHT enthalten.
  • Bezahlt das die Krankenkasse?

    Für gewöhnlich nicht. Wenn Sie eine Zusatzversicherung bei ihrer Krankenkasse haben, so übernimmt diese eventuell die Leistungen. Bitte prüfen Sie eine mögliche Kostenübernahme vor Therapiebeginn in eigener Zuständigkeit.
  • Die Krankenkasse bezahlt das nicht, warum soll ich dann zu Ihnen kommen?

    1. Zumeist ist es möglich kurzfristig Termine zu bekommen und das sogar zu Zeiten, die nicht mit der Arbeitszeit kollidieren. 2. Heilpraktiker für Psychotherapie sind in der Wahl ihrer Methode frei und nicht an die Vorgaben von Krankenkassen gebunden. 3. Eine Diagnose taucht bei keiner ihrer Versicherungen auf. Somit gelten Sie für eine Versicherung als nicht zugehörig zu möglichen Risikogruppen.
  • Kann es sein, dass ich im Wartezimmer auf Bekannte treffe?

    Da ich eine Bestellpraxis betreibe, die ausschließlich für Termine öffnet, sind die Termine so koordiniert, dass sich Klienten möglichst nicht begegnen. Ein Wartezimmer ist also auch nicht notwendig. Diskretion ist mir sehr wichtig!
  • Warum ist ihre Praxis so weit draussen?

    Zum Einen haben Sie die Möglichkeit aus dem Trubel der Stadt zu entkommen und ein wenig zu entschleunigen. Zum Anderen ist es dort nunmal deutlich ruhiger als in der Hektik der Innenstadt. Außerdem besteht für Sie die Möglichkeit vor oder / und nach einer Sitzung noch einen Spaziergang in den westlichen Wäldern zu machen.
  • Gibt es Parkplätze?

    Ja. Sie können direkt vor dem Haus parken. Wenn Sie es ein wenig diskreter mögen, können sie zirka 200 Meter weiter Richtung Wald auf dem Wanderparkplatz ihr Fahrzeug abstellen.
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu Ihnen?

    Sie nehmen den Bus ab der Haltestelle Gögginger Rathaus, Linie 38 Richtung Bergheim. In Bergheim steigen Sie an der Haltestelle Bergheim aus und gehen entgegen der Fahrtrichtung des Busses wenige Meter zurück, bis sie an die Oberschönenfelderstraße kommen. Hier biegen Sie links ab und folgen der Straße für etwa 150 Meter. Mit Blickrichtung Wald befindet sich meine Praxisim vorletzten Haus auf der linken Seite.
  • Bekommt meine Familie oder mein Arbeitgeber Informationen von Ihnen, oder besteht eine Schweigepflicht?

    Alle Informationen, die ich bekomme werden vertraulich behandelt. Das heißt, dass keine Dritten Informationen über Sie von mir erhalten. Wenn Sie möchten, dass beispielsweise ihre Familie über Sie in Kenntnis gesetzt wird, dann werde ich Informationen ausschließlich nach ihrer schriftlichen Einwilligung herausgeben. Ohne eine schriftliche Genehmigung ihrerseits erhält niemand Informationen.
  • Wie sieht die Weitergabe von Informationen bei behördlicher Anordnung aus?

    Wenn die Herausgabe von Daten gerichtlich angeordnet wird, so kann ich dieser Anordnung nicht widersprechen und muss Folge leisten. Die Einzigen, die von dieser Regelung ausgenommen sind, sind kirchliche Seelsorger.
  • Wird die Zeit an eine Sitzung angehängt, wenn ich zu spät zu einer Sitzung erscheine?

    Nein. Wir beginnen pünktlich und wir beenden eine Sitzung auch pünktlich. Da ich meine Termine so plane dass jedem Klienten ein gleich großes Zeitfenster und auch entsprechender Puffer zur Verfügung stehen.
  • Muss ich einen Termin absagen, wenn ich nicht kann?

    Ja, bitte mindestens 24 Stunden vorher. Wenn es sich nicht um höhere Gewalt handelt, muss ich sonst den vollen Stundensatz berechnen.
  • Wenn ich in einer schlimmen Krise stecke und in der Situation merke, dass ich jetzt mehr als nur 60 Minuten brauche. Ist es dann vorbei und ich muss zum nächsten Termin wiederkommen?

    Wenn Sie in einer akuten Krise stecken, dann werden wir zunächst an ihrer Stabilität arbeiten. Das dauert so lange, wie es dauert. Folgetermine werden dann kurzfristig mit dem Hinweise auf „Krise“ abgesagt. Selbstverständlich werden diese Termine schnellstmöglich nachgeholt. Nachfolgende Klienten bitte ich um Verständnis.

 


Meine Frage wurde hier nicht beantwortet!
Schreiben Sie mir HIER, was Sie noch wissen möchten.
Ich antworte schnellstmöglich!

EB Sticky Cookie Notice

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mögliche Zeitfenster ihres Termins

  • Dienstag 17:00 - 21:30
  • Mittwoch17:00 - 21:30
  • Donnerstag17:00 - 21:30
  • Freitag17:00 - 21:30
  • Samstag09:00 - 12:00

Adresse

Oberschönenfelder Straße 25
86199 Augsburg

TELEFON

0160 95544370

Email

info@praxis-schefenacker.de

Mitglied im VFP.

Mitgliedsnummer:
131738

 

 

Menu